Bild 0, preload Bild 1, preload Bild 2, preload Bild 3, preload
Mein Ägypten Logo
MTP Logo

Extra Divers Makadi Bay - Juni 2011

Eingang Extra Divers Makadi Bayzoom

Natürlich sind wie auch in diesem Jahr wieder zum Tauchen nach Ägypten gefahren und als Tauchbasis haben wir uns wie immer für die Extra Divers in der Makadi Bay entschieden, guter Service, vernünftige Sicherheits-Standards und natürlich die uns lieb gewordenen Mitarbeiter der Tauchbasis sind uns wichtig. Auch wenn manch andere Basen derzeit aufgrund der schlechten Lage mit Kampfpreisen arbeiten, wir zahlen lieber den normalen Preis und sind unser sicher das nicht an unserer Sicherheit und unserem Wohlbefinden gespart wird.

Seit Anfang des Jahres wird die Basis von Sandra und Jens geleitet, da beide aber schon seit einigen Jahren in der Basis arbeiten ist dies nicht wirklich eine große Umstellung. Der Anfang für die beiden war sicher schwierig denn auch die Basis war für mehrere Wochen geschlossen aufgrund der Umwälzungen in Ägypten. Es ist aber schön das trotz allem die Mitarbeiter gehalten wurden und jetzt wo es wieder aufwärts geht die Basis wie immer bestens funktioniert.

In unseren 3 Wochen Urlaub haben wir es entspannt angehen lassen, haben viel im Hausriff getaucht und zusätzlich einige Fahrten auf den Tagesbooten unternommen, wie immer haben wir es wirklich genossen und auch die Tauchplätze werden uns nicht langweilig.






Die Basis der Extra Divers in Makadi, die nun immerhin seit 11 Jahren existiert.

Extra Divers Innenraumzoom

Klar war auch die Basis nicht wirklich ausgelastet in diesem Jahr, allerdings hat es uns schon erstaunt wie viele Taucher schon wieder einchecken obwohl die Hotels noch recht leer sind. Da zeigt es sich halt das es sich lohnt viele Stammgäste zu haben die auch in schwierigen Zeiten der Basis die Treue halten. Die Atmosphäre war wie immer super freundlich, alle unsere Wünsche wurden bestmöglich erfüllt und auch nach den Tauchgängen gab es immer ein wenig Zeit sich mit dem Team und anderen Gästen bei einem Deko-Bierchen zu unterhalten. Von dieser Stelle daher auch ein Lob an Sandra und Jens die ihre neue Aufgabe an Basisleitung bestens erfüllen.

Der Shop der Extra Diverszoom





Der Shop Bereich der Basis, hier gibt es schicke T-Shirts, im Winter auch schöne Jacken denn die Abende können in Ägypten schon mal recht kühl werden.

Insgesamt fasst die Basis über 200 Taucher, ist also durchaus eine der großen Tauchbasen in der Region. Die Atmosphäre allerdings ist sehr familiär und nichts erinnert an Massenabfertigung. Das Einchecken auf der Basis geht flott und mit kompetenter Betreuung der Tresen Mannschaft (Danke an Ilze und Marissa).

Die Preise auf der Basis sind fair und gerechtfertigt wenn man einen gewissen Qualitätsanspruch hat. Ausrüstung und Boote werden ständig gewartet und Ihr könnt dann auch mit den Tagesbooten entspannt ausfahren und Euch anschauen auf welch abenteuerlichen Booten andere Basen so unterwegs sind.

Um den Tauchurlaub nicht zu teuer werden zu lassen empfiehlt sich unbedingt vorab mit der Basis Kontakt aufzunehmen und ein entsprechendes Tauchpaket oder auch einen Tauchkurs zu buchen, das ist erheblich günstiger als die Preise vor Ort ohne Anmeldung. Die Reaktion auf E-Mails ist zackig und freundlich.







In verschlossenen Schränken werden die Tauchsachen untergebracht.

Boxen für Tauchsachenzoom

Jeder Taucher erhält eine Box in die er seine Ausrüstung packen kann. Die Boxen werden in einem nachts verschlossenen Raum in Regalen untergebracht, jede Box hat dabei ihr eigenes abschließbares Fach zugewiesen. Die Anzüge können im Trockenraum auf gehangen werden, hier steht für jeden Taucher ein nummerierter Bügel für den Anzug bereit. Selbst für die Tauchkoffer ist eine Ablage vorhanden, lästiges Schleppen zur Basis und zum Hotel entfällt somit während dem Urlaub.

Für alle die im Urlaub einen Tauchkurs, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, machen möchten gibt es zahlreiche Angebote, ausgebildet wird nach SSI. Die Ausbildung ist gewissenhaft und findet in kleinen Gruppen statt. Bei den Extra-Divers merkt man den Anspruch die Kurse professionell und ohne Kompromisse durchzuführen. Wenn mal was nicht klappt wird notfalls der Kurs auch um einen Tag verlängert. Natürlich sollte man bedenken das ein Tauchkurs im Urlaub etwas Stress bedeutet denn es muss ja auch eine Menge Theorie gebüffelt werden, allerdings finden die praktischen Übungen natürlich in einer Unterwasserwelt statt die so bei uns in der Region nicht zu haben ist.

Trockenraum für Tauchanzügezoom







Der Trockenraum für die Tauchanzüge.

Kommen wir dann mal zum Tauchangebot für alle die bereits einen Tauchschein besitzen. Es beginnt mit dem Hausriff welches von morgens bis abends betaucht werden kann. Über den Steg kann man recht weit im Meer in das Wasser springen und auch die etwas tieferen Regionen gut erreichen. Das Hausriff ist schön und abwechslungsreich, ein paar Wracks in unterschiedlichen Tiefen haben eine wunderschöne Fisch- und Korallenwelt entstehen lassen. Auch die etwas tiefer gelegenen Erks sind wunderschön bewachsen und der Fischbestand ist weiterhin sehr gut.

Early Morning und Nachttauchgänge werden 2-3 Mal in der Woche angeboten.Natürlich sind auch Ausflüge mit dem Boot zu den Tauchregionen der Umgebung möglich. Es stehen hier sogenannte Kurztrips, Halbtages- und Tages-Ausfahrten auf dem Programm. Jeden Tag werden sowohl vormittags als auch nachmittags je 3-4 Kurztrips angeboten. Die kleinen Boote fahren die Tauchregionen in der Nähe an und erreichen diese in maximal 30 Minuten. Mit Tauchen und allem drum und dran ist man ca. 3 Stunden beschäftigt, eine gute Alternative falls man mit Familie im Urlaub ist oder falls man keine Lust hat den kompletten Tage auf einem Boot zu verbringen.

Die Halbtagesfahrten werden mit etwas größeren Booten durchgeführt so das man es sich zwischen den Tauchgängen gemütlich machen kann.





In den Bootslisten kann man die Ausflüge in den nächsten 2 Tagen sehen und sich dafür nach Belieben eintragen.

Übersicht Ausfahrtenzoom

Für Tagesfahren stehen 2 Boote zur Verfügung, die Extra 1 (gehört zur Basis) sowie die derzeit angemietete Moudy. Unser Favorit bleibt die Extra 1, sie ist super gemütlich und die Besatzung ist nett, hilfsbereit und immer zu einem Späßchen aufgelegt. Beide Boote sind in einem technisch und äußerlich sehr guten Zustand. Wenn man an den Tauchplätzen so sieht mit welchen 'Kähnen' andere Tauchbasen ausrücken weiß man auch hier die Qualität und Professionalität der Basis zu schätzen.

Angefahren werden Tauchplätze sowohl im Norden in der Region Hurghada wie auch im Süden Richtung Safaga. Man mag es ja kaum glauben, aber auch diesmal gab es wieder neue Tauchplätze die wir noch nicht kannten. Das Angebot ist wirklich vielfältig, von flachen Plätzen bis hin zu schönen Steilwänden.

Einmal in der Woche wird das Dolphin House angefahren, hier hat man beste Chancen auf Delfine sowohl beim Tauchen als auch beim Schnorcheln. Die Tour beginnt allerdings um 6 Uhr morgens da die Fahrtzeit bis dorthin gute 3 Stunden beträgt. In diesem Jahr waren wir ein wenig zu faul für diesen Trip aber ich denken bei einem unserer nächsten Besuche werden wir uns das schon mal wieder gönnen. Die Tagesausfahrten starten ansonsten zwischen 7 Uhr (Highlight Touren) und 10 Uhr morgens, je nach Entfernung der angefahrenen Spots. Leider werden weiterhin nur wenige 10 Uhr Touren angeboten, wir hoffen natürlich das ändert sich wieder im nächsten Jahr.

Taucher müssen 20 Minuten vor Start da sein um Ihre Ausrüstung vorzubereiten, wer zu spät kommt hat in der Regel Pech gehabt. Dies gewährleistet sinnloses und nerviges Warten, denn leider gibt es immer wieder Ignoranten. Auf den Booten gibt es Mittagessen (für 5 Euro), auch kühle und heiße Getränke (zwischen 50 Cent und 1 Euro) sind im Angebot. Die Boxen werden auf der Basis auf einen Karren geladen der sie dann auf den Steg bis zu den Booten bringt. Nach dem 2. Tauchgang gibt es bei der Rückfahrt noch leckeren Kuchen.

Vor der Abfahrt bleibt Zeit um die Ausrüstung zusammen zu bauen und auch zu checken ob alles dabei ist. Danach folgt das Boots-Briefing wo alle wichtigen Informationen zum Boot gegeben werden. Vor den beiden Tauchgängen gibt es ein Tauchplatz Briefing mit Erklärung des Spots, der Fischwelt und natürlich mit der Zusammenstellung der Bodyteams. Die maximale Tauchtiefe beträgt 30 Meter (bei entsprechender Ausbildung), die maximale Tauchzeit 60 Minuten. Es stehen 12 Liter und 15 Liter (gegen Aufpreis) Alu Flaschen zur Auswahl, Nitrox wird ohne Aufpreis angeboten.

Die Briefings werden meistens in Englisch, ab und an aber auch in Deutsch durchgeführt und sind in der Regel recht gut und ausführlich. Taucher bis 25 Tauchgängen benötigen einen Guide, Taucher mit mehr Tauchgängen können entscheiden ob sie einen Guide wünschen (gegen Aufpreis) oder lieber alleine tauchen.

Tagesboot Moudyzoom







Links das Tagesboot Moudy.

Leider haben wir in diesem Urlaub unser Unterwassergehäuse für die Kamera vergessen somit gibt es diesmal keine Unterwasserbilder. Falls Ihr sehen möchtet wie es Unterwasser so aussieht schaut Euch einfach die Berichte unser letzten Urlaube an.

Als Tauchplätze können wir in jedem Fall mal das Hausriff empfehlen, das eignet sich auch sehr gut um zu Beginn des Urlaubs mal wieder ein Gefühl für Ausrüstung und Tauchen zu bekommen. Als Easy Dives sind die Plätze vor Hurghada rund um Abu Ramada und im Süden die Plätze Tobia Arba, Tobia Soraya, Gamul Kebir und die Plätze dort in der Nähe zu empfehlen.

Für erfahrene und etwas sensationslustigere Tauchen gibt es Panorama Riff, Abu Kafan oder auch Shaab Saiman, an diesen Plätzen hat man auch Chancen auf die ein oder andere Hai Begegnung, ein wenig Glück gehört allerdings auch dazu.

Richtig überzeugt sind wir immer wieder von einem Drift Tauchgang in Abu Haschisch, der Platz ist nur 30 Minuten entfernt und wirklich schön, leider kommt man mit den Tagesbooten nur selten dorthin.






Ein Blick auf das Sonnendeck der Moudy, ausreichend Platz für entspannte Bottsfahrten ist vorhanden.

Sonnendeck der Moudyzoom

Auch in diesem Jahr hat uns das Tauchen viel Spaß gemacht, die Atmosphäre an der Basis ist super und man fühlt sich hier einfach sicher und gut betreut. Ägypten bleibt für uns das Hauptreiseziel, alles ist wie gewohnt, wir fühlen uns so sicher wie immer und alle Ägypter sind nett und freundlich und freuen sich derzeit besonders über jeden Gast der kommt.

Wir sind weiterhin von 'unser' Basis überzeugt und freuen uns schon heute auf unseren nächsten Besuch bei den Extra-Divers. Vielen Dank an Sandra, Jens und das gesamte Team, macht so weiter! Wir bedanken uns für wunderschöne Tauchtage und kommen hoffentlich bald wieder, versprochen! Alles Liebe aus Norddeutschland!