Bild 0, preload Bild 1, preload Bild 2, preload Bild 3, preload
Mein Ägypten Logo
MTP Logo

Iberotel Makadi Oasis Ressort - Juni 2011

Hotelschild vor dem Eingangzoom

Tja, dieses Jahr war irgendwie alles anders. Als wir Ende Mai ankamen war das Hotel nur ca. 30% ausgebucht, bis Mitte Juni steigerte es sich dann auf ca. 60%. Im Oasis haben sie es geschafft weitgehend alle Angestellten zu halten und die Belegschaft freut sich über jeden Urlauber der sich nach Ägypten traut. Bis auf die ungewohnte Ruhe an Pool, Strand und im Restaurant hat sich nichts geändert, 3 schöne entspannte Wochen liegen hinter uns und wir sind froh das wir uns getraut haben weiterhin unserem Stammhotel die Treue zu halten.

Das Makadi Oasis ist nicht direkt am Strand, sondern in zweiter Reihe gebaut und hat man zum Strand einen ca 5 minütigen Fußweg. Dafür aber hat man im Hotel etwas mehr Ruhe als in den anderen Anlagen. Zusammen bilden das Makadi Oasis und Family Resort einem großen Hotelkomplex mit ca. 1300 Betten. Alle Gäste können beide Hotelteile komplett nutzen, also den Pool, die Bar und Restaurants frei wählen.

Durch die angenehme Bauweise hat man das Gefühl in einer kleinen beschaulichen Anlage zu wohnen, nirgends gibt es lange Schlangen oder Wartezeiten. Die Gebäude sind rings um die beiden riesigen Pools angeordnet und haben nur maximal 3 Etagen (inklusive Erdgeschoss). Teile des Hotels waren komplett geschlossen, die Ruhe wird dazu genutzt die Gebäude neu zu streichen und zu renovieren, so ein wenig sieht man dem Hotel halt schon an das es über 11 Jahre alt ist, dennoch hat es sich seinen Charme weiterhin erhalten.

Die Gäste setzten sich mit ca. 60% aus dem deutschsprachigen Raum und 30% aus osteuropäischen Ländern zusammen, natürlich sind je nach Jahreszeit auch einige Ägypter anzutreffen die hier Ihren Urlaub verbringen. Der Mix insgesamt ist sehr angenehm und fast alle Gäste ruhig und entspannt. Peinliche Gäste gibt es wohl überall, besonders schlimm wenn es Deutsche sind denn da versteht man auch noch alles.







Der Pool im Oasis, ein weiterer Pool befindet sich im Family Bereich.

Der Pool im Oasiszoom

Das Makadi Oasis und Family Resort liegt innerhalb der Makadi Bay ca. eine halbe Autostunde von Hurghada entfernt. Zusammen mit den Hotels Sun, Soraya, Makadi Beach und Makadi Club bildet es das sogenannte Madinat Makadi ('Städtchen Makadi'). Diese Hotels haben einen eigenen Zugang und sind ein wenig von den anderen Hotels in der Bucht abgegrenzt. Über den Strand sind aber auch die anderen Hotels zu erreichen.

Eine kleine Shopping Meile in der Mitte zwischen den Hotels bietet ein wenig Infrastruktur mit vielen Touristen Shops, einem Spa Center, einem kleinen Supermarkt und ein paar Restaurants sowie einer Apotheke. In der Ladenzeile vor dem Makadi Oasis ist eine Bank verfügbar die sowohl Geldautomaten als auch die Möglichkeit zum Umtauschen von Währungen bietet. Aufgrund der wenigen Gäste kann so ein Besuch im Shopping Center schon etwas mühsam werden, da natürlich jeder versucht sein Geschäft mit uns Touris zu machen. Ignorieren oder ein freundliche 'La' (Nein auf ägyptisch) reicht in der Regel um der Sache zu entgehen. Wenn wir zur Bank müssen laufen wir einfach auf der Straße und gut ist. Das hilft übrigens auch in Hurghada, ist dort aber mit ein klein wenig Mut verbunden, macht aber auch Spaß.

Da die Preise im Madinat Makadi meist auch höher als in Hurghada sind ist das Einkaufen hier nicht unbedingt zu empfehlen, Wer allerdings gut verhandeln kann und daran auch Spass hat kann sicherlich derzeit einige gute Schnäppchen machen. Außerdem ist ein Besuch in Hurghada auf jedem Fall ein Erlebnis wenn man weiß wo man hingehen muss. Wir machen dies möglichst in der ersten Woche unseres Aufenthaltes und versorgen uns dann in Hurghada mit allen Dingen die wir im Urlaub benötigen. Zigaretten zum Beispiel kosten in Hurghada fast 10 Euro weniger als im Supermarkt des Madinat Makadi. Tipps zum Besuch von Hurghada am Ende dieses Berichtes.

Der Family Poolzoom







Der kleine Pool im Family Bereich.

Was uns wirklich gefreut hat ist das es der neue Manager des Hotels geschafft hat die Belegschaft auch über die schlechten Zeiten zu halten, so fühlten wir uns schon am ersten Abend wieder wie zu Hause. Alle Angestellten sind super freundlich, aufmerksam und immer hilfsbereit. Im Gegensatz zu anderen Berichten auf Holidycheck.de haben wir nie das Gefühl das um Trinkgeld gebettelt wird. Wir geben zwar ab und an ein wenig Trinkgeld, aber frühestens nach einer Wochen wenn wir gesehen haben wer sich besonders um uns bemüht. Alle aber freuen sich wenn man einfach mal ein paar Worte wechselt während man seine Getränke bestellt. Auch Bitteschön und Dankeschön werden erfreut angenommen, viele Gäste scheinen solche Dinge aus ihrem Wortschatz gestrichen zu haben. Wenn man halt nur sagt, Bier oder Cola muss man sich nicht wirklich wundern wenn auch die Kellner dann nicht vor Zuvorkommenheit überschäumen. Letztendlich sind das Service Kräfte und keine Sklaven und sollten von uns Urlaubern auch vernünftig behandelt werden.

Uns grüßen jedenfalls alle Angestellten, vom Zimmerboy über die Gärtner bis hin zu den Kellnern. Wir gehen allerdings auch mit freundlichen Gesicht und einem kleinen Lächeln durch die Anlage, schließlich sind wir ja im Urlaub.

Abends an der Bar wurden uns die Getränke meist gebracht sobald die Gläser leer waren. Die Zahl der Gäste war ja sehr übersichtlich und die Jung's hatten meist schon ein wenig Langeweile und kümmerten sich so noch mehr um uns ohne aber aufdringlich zu sein. Sollte mal etwas im Zimmer nicht stimmen oder defekt sein kann man sich jederzeit an die Gästebetreuung oder die Rezeption wenden und binnen kürzester Zeit ist Abhilfe geschaffen.

Einen lieben Gruß auch von dieser Stelle an Tarek und Carmen von der Gästebetreuung, Khaled dem R&B Manager und natürlich auch an den neuen Chef Gunnar, es ist schön zu sehen wie liebevoll Ihr Euch um uns kümmert und all unsere kleinen und größeren Problemchen löst oder Euch auch einfach nur mal ein paar Minuten mit uns unterhaltet.

Im Restaurantzoom



Ein kleiner Blick in das Restaurant mit der Nuldelecke und der Salatbar.

Im Restaurantzoom

Das Restaurant des Oasis ist inzwischen komplett ein Nichtraucherlokal, lediglich auf einem kleinen Teil der Terrasse im Hauptrestaurant darf weiterhin beim Essen geraucht werden. Da die Essenszeiten recht großzügig sind kann jeder Gast ohne Problem einen Platz bekommen, sowohl auf der Terrasse als auch im Restaurant selbst.

Nach unseren eher schlechten Erfahrungen aus unserem letzten Urlaub im November und den vielen schlechten Berichten auf Holidaycheck.de war unsere Vorfreude auf das Essen nicht zu allzu groß. Umso größer die Überraschung das das Essen inzwischen wirklich gut geworden ist. In wöchentlichem Rhythmus wechselnde Themenabende mit wirklich unterschiedlichen Speisen. Aufgrund der wenigen Gäste war die Auswahl etwas kleiner als früher aber die angebotenen Speisen waren sehr gut gewürzt und die Saucen besonders lecker. Mehr dann gleich im Detail.

Kommen wir nun im einzelnen zum Essen und zu den Getränken im Hotel. Grundsätzlich kann man von morgens 7 Uhr bis abends um 23:00 Uhr durchgehend etwas essen. Bis 10:00 Uhr morgens gibt es Frühstück, bis 11:00 Uhr dann noch ein eingeschränktes Spättaufsteher Frühstück. Von Spiegeleiern, Rühreiern über Waffeln, Brötchen, Toast, diverse Brotsorten, süßes Gebäck, Käse, Wurst, Fleisch, Obst, Müsli, Joghurt, Quark etc etc gibt es hier alles was der Herz begehrt. Selbst der Kaffee ist inzwischen durchgehend Ok und unterliegt kaum noch den Schwankungen die er früher hatte. Wer möchte kann sich auch einen Cappucino oder Milchkaffee an einer im Restaurant aufgestellten Kaffeemaschine machen.

Ein besonderes Lob gilt dem Brot, immer frisch und wirklich lecker, schade das die Bäcker hier bei uns im Dorf solches Brot nicht hin bekommen.







Ein Blick auf die Restaurant Terasse im Großen Restaurant.

Restaurant Terrassezoom

Zum Mittagessen gibt es ebenfalls verschiedenste Angebote, Nudeln und Pommes sind fast immer dabei, auch Fleisch und Fisch in verschiedensten Variationen werden angeboten. Insgesamt ist die Auswahl mittags kleiner als abends, für einen kleinen Snack reicht es aber in jedem Fall. Natürlich gibt es auch Salat und Obst. An der Pool-Bar gibt es ab 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr kleine Snacks, Obst und eine kleine Auswahl an Kuchen sowie einen Pizza Ofen, hier kann man sich seine Pizza selbst zusammenstellen lassen. Inzwischen gibt es auch 3 verschiedene Sandwiches mit Käse, Wurst, Thunfisch und anderen leckeren Sachen. Am Strand gibt es tagsüber kalte und warme Snacks, so das eigentlich kein Gast verhungern sollte. Dreimal in der Woche gibt es nachmittags frisch gebackenen Kuchen und am Strand täglich leckere Donuts.

Das Abendessen steht immer unter einem Motto wie italienisch, barbeque oder natürlich auch arabisch. Neben den immer vorhandenen Nudeln die frisch zubereitet werden gibt es je nach Motto verschiedenste Fleisch- und Fischspeisen. Auch Gemüse, Kartoffeln und Reis werden immer angeboten. Neben Salat, Obst, Brot und Käse gibt es dann noch einen leckeren Bereich mit Süßspeisen.

Klar ist nicht jeden Abend unser persönliches Highlight dabei aber Hähnchen und auch verschiedenen Sorten Rindfleisch sind eigentlich immer vorhanden. Wir essen auch mal gerne einfach nur ein Käsebrot und bei dem leckeren Brot können wir das auch wirklich nur empfehlen. Einmal in der Woche ist Galadinner, als Vorspeise gibt es meist Lachs und zum Hauptgericht leckere Steaks die auf Wunsch auch zart rosa oder durch-gebraten werden. Die Pfeffersauce dazu ist unbedingt zum empfehlen.

Wir denken jeder Gast sollte im Oasis satt werden und auch Spaß an den angebotenen Speisen haben. Wenn's denn mal wirklich nicht passt kann man auch mal in die Restaurants im Makadi Center gehen oder nach Hurghada fahren. Ein ernsthafter Grund zu einer Beschwerde über das Essen besteht unserer Meinung nach nicht, wer hier nichts findet wird wohl auch in keinem anderen vergleichbaren Hotel glücklich.

Hotel Lobbyzoom







Die Hotel Lobby mit Rezeption und Lobby Bar

Als letztes noch ein Wort zu den angebotenen Getränken. Es gibt eine gute Auswahl an nicht alkoholischen Getränken, auch Kaffee und Tee in verschiedensten Kreationen. An der Poolbar, der Lobbybar und im Restaurant steht eine Kaffeemaschine zur Verfügung die von Cappuccino über Espresso und Kaffee Latte alles bietet was das Herz begehrt.

Die alkoholischen Getränke sind allesamt lokal produziert. Bei einigen Sorten ist wohl etwas mehr Kreativität in das Label der Flasche als in den Inhalt aufgewendet worden, für Mischgetränke sind sie aber dennoch geeignet. Wir probieren zu Beginn einfach wie Wodka, Rum oder Whisky aktuell schmecken und entscheiden uns dann für die beste Kombination. In den letzten Jahren sind wir am Ende meist bei Rum Cola gelandet. Das Bier ist OK, aber nicht unbedingt mit deutschen Bier zu vergleichen. Zu empfehlen ist auch ein Ouzo nach dem Essen, das entspannt den Magen und ist uns immer gut bekommen. An der Poolbar gibt es Getränke hauptsächlich aus Hart-Plastik Bechern, was auch verständlich und sinnvoll ist da hier tagsüber die Gäste teilweise barfuß durch die Gegend laufen.

Abends wird den Gästen an der Poolbar auch eine Shisha gegen Gebühr angeboten, in einer kleinen gemütlichen Ecke am Rande der Pool Bar kann man sich dazu auch gemütlich in tiefe Kissen fallen und so den Abend schön ausklingen lassen. Seit neuestem kann für für ca. 3 Euro auch Luxor Weizenbier kaufen, als Abwechslung mal ganz schick und wirklich lecker.







Ein Blick auf die Gartenanlage.

Gartenanlagezoom

Die Anlage ist einfach super schön, daran hat sich all die Jahre wenig geändert. Klar sieht man an vielen Stellen das das Hotel ein wenig in die Jahre gekommen ist, daher werden auch ständig Renovierungsarbeiten durchgeführt. Wir konnten uns am Pool und am Strand jederzeit einen schönen Platz aussuchen, in den ersten Wochen waren mal gerade so um die 20-30 Gäste am riesigen Pool verteilt, wenn man mit 3 Leuten im Wasser war kam es einem schon fast voll vor :-) Wir haben uns oft vorgestellt irgendwo an vollen Stränden zu liegen nur weil wir uns nicht nach Ägypten getraut hätten, da konnte man die Einsamkeit am Oasis Pool erst richtig genießen.

Die Pool Umgebung ist sehr schön und gepflegt, der Pool im Oasis ist geheizt, der Pool im Family nicht. Rings um den Pool stehen ausreichend Liegen bereit, die meisten davon sind mit Sonnenschutzdächern geschützt. An beiden Pools gibt es eine Bar an der man sich mit Getränken und Snacks versorgen kann. Die Poolbar im Oasis ist auch abends bis 24 Uhr geöffnet.

Tischtennis, Tischfußball und Billard stehen den kompletten Tag in klimatisierten Räumen zur Verfügung, auch eine kleine Spa Umgebung kann kostenlos genutzt werden. Jeder Gast erhält zu Beginn eine Handtuchkarte mit der er sich ein Handtuch ausleihen kann. Je nach Bedarf kann man die Handtücher täglich wechseln. Internet kann über ein WLan Netz genutzt werden, eine Karte für 1 Stunde Internetzugang kostet ca 5 Euro und muss dann innerhalb von 24 Stunden verbraucht werden. Das ist nicht wirklich günstig aber 3 oder 4 Mal im Urlaub nützen wir diesen Service gerne.

Größere Sport Events wie Formel 1 oder auch Länderspiele werden seit neuestem in der La Loca Disco auf einer Großleinwand gezeigt, ein netter Service wenn man im Urlaub nicht ohne Fernsehen leben kann oder will.

Pool im Oasiszoom







Der beheizte Pool im Makadi Oasis.

Auch am Strand standen dieses mal mehr als ausreichend Liegen zur Verfügung. Je nach Strömung gibt es ab und an mal einige Quallen (auch Feuerquallen), vom Baden im Meer hat uns dies jedoch nicht abgehalten. Schnorcheln ist natürlich auch möglich allerdings schadet die hohe Anzahl an Badegästen auf Dauer schon den Riffen direkt am Strand. Gäste die auf den Riffdächern rumtrampeln waren auch diesmal wieder zu sehen, das sind wahrscheinlich die gleichen Leute die sich anschließend über die kaputten Riffe beschweren. Wer gerne schnorchelt sollte etwas weiter raus schwimmen, dort sind die Riffe noch recht gut erhalten und die Fischvielfalt ist weiter überzeugend.

Die ersten zwei Meter in Wasser sind ein wenig mühsam da hier doch einige Steine liegen. Wer also empfindlich oder nicht ganz gut zu Fuß ist sollte sich Badeschuhe kaufen. Nach den ersten Metern hat man nur noch Sand im Untergrund und einem unbeschwerten Badevergnügen steht nichts im Wege.







Der Strand des Makadi Oasis, ca. 5 Minuten Fussweg vom Hotel entfernt.

Der Strandzoom

Als nächstes beschäftigen wir uns mit der Animation und das erste Mal seit vielen Jahren müssen wir die Animation echt loben. Die Truppe war super motiviert und wirklich nett zu allen Gästen. Aufgrund der wenigen Gäste konnten nicht immer alle Angebote durchgeführt werden, aber auch mit 2 Gästen wurden Wassergymnastik oder andere Sport Animationen durchgeführt. Ein schicker Clubtanz am Morgen und Nachmittags, manchmal auch noch vor der Mittagspause sorgte für etwas Abwechslung am Pool.

Da wir Taucher sind und an den freien Tagen eigentlich unsere Ruhe haben wollen nutzen wir selbst die Animation recht selten, dennoch mach ich gerne schon mal Wasserball oder Boccia mit und meine Frau dann abends an der Poolbar auch mal Bingo. Es kommt halt auch darauf an ob es die Animateure verstehen einen von der Liege zu bekommen, man ist ja faul im Urlaub. Die Truppe während unserem Aufenthalt war wirklich klasse und auch immer zu einem kleinen Schwätzchen bereit wenn der Gast es wollte.

Von Wasserball über Beach Volleyball bis hin zu Gymnastik, Boccia und Bogenschießen wurden tagsüber die üblichen sportlichen Aktivitäten angeboten. Abendanimation ist vorhanden, allerdings finden die meisten Veranstaltungen in einem komplett abgetrennten Theater statt. Einmal die Woche gab es dann im Bereich der Poolbar noch einen Spielabend und einen Casinoabend.

2 Mal die Woche gab ab ca. 21:00 Live Musik an der Poolbar. Die Musik war nett und wer will konnte auch das Tanzbein schwingen. Am arabischen Abend (1 mal in der Woche) gibt es an der Poolbar noch eine kleine Folklore Veranstaltung die recht ansehnlich ist.

Einmal in der Woche findet weiterhin eine 'Olympiade' zwischen allen Hotels in der Madinat Makadi statt, abends dann die Siegerehrung in der La Loca Disco. Hier ist dann auch anschließend Party angesagt bis in den frühen Morgen. Im La Loca müssen Getränke bezahlt werden, allerdings sind die Preise fair und sprengen somit nicht die Urlaubskasse.

Da das Oasis ein Family Club ist gibt es natürlich auch täglich (abgesehen vom Donnerstag wo die Animation frei hat) Kinder Animation. Soweit wir es sehen konnten hat es den Kids viel Spaß gemacht, viel mehr können wir hierzu aber nicht sagen mangels Kind.

Die große Poolbarzoom







Ein Blick auf die Poolbar, die von morgens 10:00 Uhr bis abends 12:00 Uhr geöffnet ist.

Die komplette Anlage ist für ihr Alter gut gepflegt, ständig werden kleinere Reparaturarbeiten durchgeführt. Die Zimmer sind ordentlich, großzügig und vor allem sehr sauber. Das Badezimmer ist geräumig und die Dusche mehr als großzügig mit einem vernünftigem Wasserstrahl. Falls es mal ein Problem geben sollte hilft ein kurzer Anruf und das Problem ist binnen kürzester Zeit behoben. Die Klimaanlagen haben teilweise ihre beste Zeit hinter sich und können schon mal etwas laut sein. Die Zimmer werden täglich gereinigt, abends werden auf Wunsch auch nochmals die Handtücher gewechselt.







Kleinere Kunstwerke aus Handtüchern beweisen die Kreativität der Zimmerboys.

Handtuch Kreationenzoom

Zusammenfassend lässt sich sagen, es waren erneut wunderschöne Wochen. Das Oasis ist eine solide Hotelanlage auf gutem Niveau. Essen und Getränke sind mehr als ausreichend vorhanden, das Personal super nett und freundlich. Wenn man bereit ist über kleine Dinge hinweg zuschauen wird man hier einen wunderschönen Urlaub ohne Sorgen verbringen. Wir haben uns inzwischen auch die ein oder andere Alternative in der Bucht angesehen, aber mit Sicherheit werden wir auch beim nächsten Mal wieder das Oasis wählen. Trotz der vielen Zimmer ist die Anlage übersichtlich und hat einen sehr familiären Eindruck.

Die neue Marina in Hurghadazoom







Die neue Marina in Hurghada

Zum Abschluss dieses Berichtes noch ein paar Worte zu Hurghada. Hurghada ist inzwischen ein schickes und interessantes Städchen geworden und es ist einfach interessant sich auf eigene Faust ins Getümmel zu stürzen. Sicherheitsbedenken gibt es wirklich nicht, wir fühlen uns dort sicherer als an vielen Stellen in unseren deutschen Städten. Wir waren dieses Mal 3 Abende in Hurgada und haben es wirklich genossen, mal ab und an außerhalb des Hotels zu essen sorgt auch dafür das das Hotelessen nicht zu langweilig wird, klar kann man sich den Tag aussuchen an dem einem der Themenabend im Hotel nicht so zusagt.

Leider ist die Fahrt nach Hurghada eine kostspielige Angelegenheit da es im Hotelkomplex nur einen recht teuren Limo Service gibt. Die einfache Fahrt nach Hurghada mit der Limo kostet zwischen 20 und 30 Euro. Mit dem TUI oder Hotel Bus wird die Fahrt hin und zurück für 6 Euro angeboten, allerdings hat man dann nur 3 Stunden Aufenthalt und der Bus bringt einen in ein recht teures Shoppingcenter was mit Hurghada selbst nicht viel zu tun hat.

Unsere Empfehlung daher, je nach Personenanzahl mit der Limo nach Hurghada fahren oder dem Bus (bei 2 Personen günstiger). Mit der Limo kann man sich direkt nach Sakala (ein Stadtteil von Hurghada) bringen lassen, am besten zum dortigen McDonalds, dann ist man direkt mittendrin. Mit dem Bus sollte man nur die Hintour nehmen und sobald angekommen zur nächsten Strasse gehen und sich dann dort mit dem Taxi ebenfalls nach Sakala bringen lassen.

In Hurghada selbst kann man erst mal gemütlich shoppen gehen, am frühen Nachmittag sind auch die Verkäufer noch nicht so motiviert wie am späteren Abend. An der Strasse gibt es einige Restaurants und Bars wo man sich gemütlich einen Kaffee oder auch ein Bierchen trinken und dabei in Ruhe das Chaos an der Haupstrasse geniessen kann. Wir machen dies immer im Golf Hotel, sieht etwas wild aus, ist aber bequem und die Preise super günstig. Später sollte man noch die neue Marina (den neuen Hafen) besuchen, erneut eine völlig andere Seite von Hurghada, man fühlt sich fast wie in einem Ostseebad. Wer mal toll essen möchte wenn auch zu durchaus europäischen Preisen kann dies bei Bordiehn's direkt an der Marina machen, wir empfehlen Kamelsteak oder Kamelsauerbraten mit Spätzle. Hört sich im ersten Moment eventuell etwas schwierig an, ist aber wirklich superlecker. Wir haben einige Bekannte mit nach Hurghada genommen die es sich selbst nie so richtig getraut haben oder mit dem Tui Bus nur mal im Shopping Center waren. Alle waren begeistert und speziell der neue Hafen und das Kamelsteak hat allen so gut gefallen das sie direkt noch ein zweites Mal Hurghada besucht haben. Zurück nimmt man sich ein Taxi und wichtig vor dem einsteigen den Preis aushandeln, alles rund um 100 Pfund (ca 13 Euro) ist OK.

Wir freuen uns schon heute auf den nächsten Urlaub im Oasis und werden natürlich auch dann wieder berichten was es so neues gibt.