Bild 0, preload Bild 1, preload Bild 2, preload Bild 3, preload
Mein MTPCenter Logo
MTP Logo

MTP Streaming Server 1.4.0

Ab sofort steht der MTP Streaming-Server für das Linux MTPCenter 3.0 zur Verfügung. Der Streaming Server kann optional vom MTPCenter genutzt werden. Hierbei ist einstellbar ob er nur als UPNP Dienst dient oder auch für das Streaming verantwortlich ist. Das MTPCenter funktioniert auch komplett ohne Streaming Server, mit Streaming Server stehen aber zusätzliche Funktionen zur Verfügung.

Was kann der Streaming Server

1. UPNP Dienst zur automatischen Erkennung der Showcenter und anderer Media Clients

Wenn der Dienst läuft und Ihr startet das Showcenter oder einen kompatiblen Mediaclient sollte nach kurzer Zeit ein neuer Server mit dem von Euch vergebenen Namen auftauchen. Durch Anwählen dieses Servers kann dann direkt das Linux MTPCenter gestartet werden.

Falls Ihr noch andere Server in Betrieb habt können auch diese über den UPNP Dienst erkannt werden.

2. Musik Streamen

MP3's und Ogg Dateien werden bei Aktivierung des Servers nun nicht mehr vom Apache Server, sondern von dem Streaming Server gestreamt. Das bringt speziell die VBR Spezialbehandlung für das Showcenter 200.

3. MPEG Filme Streamen

Der Server streamt alle MPEG Dateien, Vorteil dieser Lösung sind unbegrenzte Dateigrößen der MPEG Dateien auch wenn der Apache selbst kein Large File Support hat. Auch ist es bei Showcenter Clients möglich einen Film an der Position weiter zu sehen an der er zuletzt gestoppt wurde.

4. Streamen von VDR Aufnahmen

Die Aufnahmen werden zu einer großen virtuellen Datei zusammengefasst so das man von Beginn an an jede beliebige Stelle im Film springen kann, es gibt auch keine kurze Pause mehr zwischen zwei vdr Dateien. Es werden maximal 19 vdr Dateien zusammengefasst. Falls das nicht reichen sollte (kann ich mir nicht vorstellen) bitte Bescheid geben. Über internes Remuxen der Dateien vom Server werden die Filme auch auf Showcenter 200 Clients ohne Probleme angezeigt.

5. Timeshift Fernsehen bei aktiver Aufnahme

Man kann eine aktuell in Aufnahme befindliche Sendung über Filme / Aufnahmen anschauen, der Server benötigt eine Vorlaufzeit der Aufnahmen von ca. 30 Sekunden. Man kann jederzeit auf Pause gehen und beliebig im aufgenommenen Teil des Files hin- und herspringen.

6. Timeshift Live Fernsehen

Während dem Anschauen von Live TV Sendungen kann man das Abspielen pausieren sowie vorwärts und zurück spulen. Die maximale Pausenzeit beträgt 15 Minuten (einstellbar), danach wird der Stream automatisch beendet.

Der Einsatz des Streaming Servers für Live TV ist besonders für das Showcenter 200 zu empfehlen, da es ansonsten zu fehlendem Ton und auch Ruckeln des Bildes kommt. Diese Probleme sind bei korrekter Einstellung des Streaming Servers behoben.

Wichtige Erklärungen für das Timeshift Fernsehen:

Wenn das Abspielen eines Senders gestartet wird stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

Pause (maximale Pause Zeit 15 Minuten / einstellbar in der Konfiguration)

Wenn der Stream mit Stopp beendet wird kann er nicht neu gestartet werden, sondern es wird bei Bedarf ein neuer Stream erzeugt.

Um die Pause Funktion zu ermöglichen läuft der eigentliche Streaming Server maximal 15 Minuten (einstellbar) weiter, nachdem das Streamen beendet wurde. Das heisst der Fernsehkanal ist weitere 15 Minuten in Benutzung. Wenn man anschließend im MTPCenter in das Hauptmenü geht, wird auch der Hintergrundprozess beendet und das Streamen gestoppt.

7. Internet Radio Stream

Der Server streamed nun auch Internet Radiosender mit Anzeige des gerade aktuell laufenden Titels. Sollte der Sender nicht verfügbar sein kommt der Mediaclient nach 5 Sekunden zurück zum Menü.

Bei entsprechender Einstellung werden die Internet Radio Streams auf Festplatte gespeichert und können zu einem späteren Zeitpunkt erneut abgespielt werden. In einer zusätzlichen Textdatei werden Informationen zu den Liedern abgespeichert die im Stream enthalten sind.

8. Abspielen von ISO Images

Das MTPCenter kann in Verbindung mit dem Streaming Server auch direkt ISO DVD Images abspielen, das Menü des DVD Images wird nicht abgespielt, da das Showcenter keine DVD Menüs beherrscht.

Installation

Entpackt wird der neue Streaming Server mit

tar xzvf linux_mtp_streaming_server-1.4.0.tar.gz

Um die Software installieren zu können müssen in Deinem System folgende Pakete installiert sein,

  • mysql-devel
  • libavcodec (> libavcodec52 or above)
  • libavformat
  • libavutil
  • libswscale

ansonsten gibt es später einen Fehler beim make!

Danach wechselst Du in das neue Verzeichnis linux_mtp_streaming_server-1.4.0

Dort rufst Du nacheinander

./configure

make

make check

make install

auf und schon ist die Software installiert

Abschließend bitte die Konfigurationsdatei bearbeiten und wie weiter untern beschrieben kopieren.

Konfiguration des Linux MTPCenter Streaming-Server

Um den Streaming-Server zu konfigurieren und zu starten benötigst Du ein installiertes Linux MTPCenter 3.0.

Die Konfigurationsdatei heisst mtpserver.ini.sample und liegt im Normalfall in dem Verzeichnis /usr/local/share/linux_mtp_streaming_server. Sie muss nach mtpserver.ini unbenannt oder kopiert werden. Bitte die notwendigen Konfigurationen vornehmen bevor der MTP Streaming Server gestartet wird.

Konfigurationsdatei data/mtpserver.ini.sample

Haupteinstellungen

#MTP_Server_Addr                = '192.168.0.1';

Die Netzwerkadresse auf der der Streaming-Server läuft. Hier horcht die Anwendung auf eingehende UPNP und HTTP Pakete

#MTP_Server_Inet                = 'eth0';

Netzerwekschnittstelle auf der die Daten ausgetauscht werden

#MTP_Server_Port                = '3010';

Der Port auf dem der Streaming-Server eingehende HTTP Pakete entgegennimmt

#MTP_Server_Save_INetRadio      = 'yes';

Ist dieser Wert auf yes gesetzt werden Internet Radio Streams im temp/IP-Adresse Unterverzeichnis des MTPServer gespeichert. Informationen über die abgepielten Sender werden zusätzlich in einer Textdatei festgehalten. Startet ein neuer Stream werden beiden Dateien gelöscht und dann neu erstellt.

#MTP_Server_TV_Timeout          = '15'

Timeout Wert der die maximale Pause Zeit beim Ansehen von Live TV in Minuten angibt. Nach der hier eingestellten Zeit wird der Stream beendet.

#MTP_Server_INetRadio_Timeout   = '13'

Timeout Wert der die maximale Pause Zeit beim Anhören von VDR Radio in Minuten angibt. Nach der hier eingestellten Zeit wird der Stream beendet.

#MTP_Server_TV_Filesize_Dummy   = '2'

Eine spezielle Einstellung für die Verwendung des Freebox Plugins. Diese Einstellung ist näher in der Dokumentation des Freebox Plugins erklärt.

#MTP_Server_Radio_Path   = ''

Hier kann definiert werden wohin der Server die Streams vom Internet Radio speichert, falls aktiviert. Bitte beachten das das Verzeichnis existieren muss. Ist hier kein Verzeichnis angegeben werden die streams in das temp Verzeichnis des Linux MTPCenter gespeichert.

UPNP Einstellungen

#MTPCenter_Name                 = 'MTPCenter_3.0';

#MTPCenter_IP                   = '192.168.0.1';

#MTPCenter_Port                 = '8002';

Angaben zum Linux MTPCenter 3.0. Diese Angaben werden zur automatischen Servererkennung durch das Showcenter (und kompatible Clients) benötigt. Die hier eingetragenen Server erscheinen nach Start des Showcenter (oder kompatibler Clients) automatisch in der Server Auswahl

MTPCenter_Name: Dies ist der Name der nach der automatsichen Erkennung in der Showcenter Serverseite zu sehen ist. Dieser Name kann frei gewählt werden.

MTPCenter_IP: Die IP Adresse des Linux MTPCenter

MTPCenter_Port: Der Port des Apache Linux MTPCenter

Grundsätzlich kann der UPNP Teil des Programmes dem Client mehrere verschiedene Server bekannt machen. Interessant ist dies bei der parallelen Installation unterschiedlicher MTPCenter oder auch für den zusätzlichen Einsatz anderer Server Lösungen. Um einen zweiten Server bekannt zu machen müssen alle 3 Werte erneut angegeben werden, hier ein Beispiel:

#MTPCenter_Name                 = 'MTPCenter_2.0';

#MTPCenter_IP                   = '192.168.0.1';

#MTPCenter_Port                 = '8003';

UPnp_Start                      = 'yes';

Wird der Wert auf no gesetzt startet der UPNP Teil des Streaming Servers nicht.

Starten des Streaming-Server

Der Streaming-Server kann mit den folgenden Optionen gestartet werden

linux_mtp_streaming_server

-h bringt einen kurzen Hilfetext

-i das Hauptverzeichnis des Linux MTPCenter also z.B. /srv/www/vhost/linuxmtpcenter_2.0

-D Debug Modus aktivieren, alle Infos werden in die Datei mtpserver.log im Verzeichnis
/var/log/ gespeichert.

-d startet den Server als Daemon, damit dieser im Hintergrund arbeiten kann

-p Pfad zur mtpserver.ini Konfigurationsdatei, ist standardmäßig gesetzt auf:

/usr/local/share/linux_mtp_streaming_server/

Der Deamon Mode sollte erst genutzt werden wenn der Server testweise läuft und keine Probleme hat. Wenn der Server im Hintergrund läuft kann er gestoppt werden indem seine PID Datei /var/run/mtpserver.pid gelöscht wird.